Vorarbeiter bei Unfall getötet

Eingeklemmt

Vorarbeiter bei Unfall getötet

Der 34-jähriger Vorarbeiter starb noch an Ort und Stelle.

Ein tödlicher Arbeitsunfall hat sich Dienstagabend in der voestalpine in Linz ereignet. Wie das Unternehmen in einer Presseaussendung am Mittwoch bekanntgab, wurde ein 34-jähriger Vorarbeiter bei Inspektionsarbeiten an einer Maschine in der Kokerei eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle.

Wie es zu dem Unfall kam, war vorerst unklar. Eine umfassende Ursachenforschung werde in Zukunft helfen, ein derart tragisches Unglück zu vermeiden, hieß es in der Aussendung der voestalpine. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Familie des Verstorbenen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten