Wirbel um Corona-Impfung für örtliche Polit-Prominenz

Bürgermeister ließ sich in Heim spritzen

Wirbel um Corona-Impfung für örtliche Polit-Prominenz

Schiefe Optik: In einem Pflegeheim ließen sich Politiker außer der Reihe impfen.

OÖ. Auch wenn Bürgermeister Josef Bleckenwegner (SPÖ) die ganze Auf­regung nicht versteht – ein seltsames Bild gibt der Vorgang schon ab: Im Pflegeheim seiner Gemeinde Eberschwang bei Ried wurden mehr Externe als Heim-Bewohner und -Mitarbeiter gegen Corona geimpft. Auch der Bürgermeister selbst und seine beiden Stellvertreter, die nach Impfliste noch nicht an der Reihe sind, wurden dort immunisiert.

Nur acht Heimbewohner und ebenso viele Mitarbeiter erhielten den Schutz gegen das Corona-virus. Aber 30 andere Personen von außerhalb. Der Bürgermeister rechtfertigte dies mit seiner Vorbildfunktion in Sachen Schutzimpfung, der Krisenstab des Landes reagierte verschnupft: „Nicht zulässig.“ 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten