Blutspende

Wien-Hietzing

Oma infiziert: HIV-Spende kam von Frau

Neueste Erkenntnis im Blutskandal. Experten: HI-Virus ist behandelbar.

Der Schock sitzt bei der 80-Jährigen sicher noch tief. Die Pensionistin ging wegen einer routinemäßigen Magenspiegelung ins Hietzinger Spital, erhielt eine verseuchte Blutinfusion und verließ es als HIV-Patientin. So die Kurzversion des Blutskandals.

Trotz des unglaublichen Schicksalsschlags gibt es eine gute Nachricht: Die Infizierung mit dem HI-Virus wird weder negative Auswirkungen auf die Lebenserwartungen noch auf die Gesundheit der Oma haben. „Seit 1996 wird die Kombinationstherapie bei HIV-Patienten angewandt. Sie senkt die Virusbelastung der Patienten sogar unter die Nachweisgrenze. Die Lebenserwartung von HIV-Patienten nähert sich dadurch der normalen Lebenserwartung immer an“, so Dennis Beck, Obmann der Aids Hilfe Wien. Auch die Dosierung der Medikamente ist mittlerweile schon sehr niedrig.

80-jähriges Opfer bekommt bis zu 100.000 Euro
Die HIV-Blutspende stammt übrigens von einer Frau – so die neuesten Informationen. Die Blutspenderin hatte sich wenige Tage vor der Blutabnahme mit dem HI-Virus infiziert. Zum Zeitpunkt der Blutspende war das HI-Virus im Labor noch nicht nachweisbar. So nahm das Unglück seinen Lauf und die infizierte Blutspende gelangte in die Blutbank des Roten Kreuzes.

Die infizierte 80-Jährige kann bis 100.000 Euro Entschädigung erhalten.
 

Aids-Hilfe-Chef: "Kaum 
Auswirkungen fürs Opfer"

ÖSTERREICH: Herr Beck, welche Auswirkungen hat die HIV-Infizierung auf das Immunsystem einer 80-Jährigen?
Dennis Beck: Die Infizierung hat kaum eine Auswirkung für die Patientin. Da die Infizierung zu einem sehr frühen Zeitpunkt festgestellt wurde, kann sofort mit der richtigen Kombinationstherapie gestartet werden. Übrigens auch für die Blutspenderin ist es positiv, dass die HIV-Infizierung schnell entdeckt wurde.

ÖSTERREICH: Um wie viele Jahre verringert sich die Lebenswartung?
Beck: Aids ist durch die Kombinationstherapie zu einer chronischen Erkrankung geworden. Die Lebenserwartung von HIV-Patienten geht in Richtung normaler Lebenserwartung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten