Opfer schrie, Einbrecher flüchteten

Einbruchsserie

Opfer schrie, Einbrecher flüchteten

Sechs Häuser wurden bei Amstetten in 1 Nacht geplündert: 11.500 Euro Schaden. NÖ-Fahnder suchen zwei Ganoven.

Als die 52-jährige Hausfrau um 02.30 Uhr aufwachte, kam ihr Sohn (20) gerade von der Disco nach Hause. Nach wenigen Worten gingen beide zu Bett. Da hörte die zweifache Mutter plötzlich wieder Schritte im Haus und Laden auf und zu gehen.
Als sie Nachschau hielt, stand sie plötzlich zwei Männern ausländischer Abstammung gegenüber. Die waren eben in ihr Haus eingebrochen. Das laute Gekreische schlug das Duo aber in die Flucht. Einen der Ganoven konnte das völlig geschockte Opfer dennoch beschreiben, sodass ein Phantombild erstellt werden konnte.

Einbruchsserie

Die Täter hatten zuvor weitere sechs Häuser in Oed geplündert. Samstag früh war deshalb die lokale Polizeistation beinahe zu klein für den Andrang der Geschädigten. Einen Tag später scheiterten dieselben Kriminellen bei einem Einbruch in Strengberg. Die Polizei ersucht um Hinweise zu den Tätern unter 059133-3109.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten