Ostern 2015: So kalt wird es in Österreich

Die Prognose

Ostern 2015: So kalt wird es in Österreich

Jede Menge Neuschnee im Westen. Die aktuelle Prognose.

Ein weißes Osterfest ist in Vorarlberg, Tirol, in Salzburg, im Salzkammergut und in der Obersteiermark recht wahrscheinlich, so die aktuelle Prognose. Zuletzt lag  zu Ostern Schnee im Jahr 2013 (31. März) in weiten Teilen Österreichs - oder es hatte geschneit, darunter etwa auch in Wien.

In den alpinen Regionen könnte also zu Ostern 2015 mehr Schnee liegen als zu Weihnachten 2014. Wahrscheinlich ist es an den Osterfeiertagen auch ähnlich kalt wie vergangene Weihnachten, in Bregenz, Innsbruck und Wien könnte es sogar noch deutlich kälter werden. Nur in Klagenfurt ist Ostern voraussichtlich wärmer als Weihnachten.

Die Unwetter-Prognose für die nächsten Tage:

Diashow: Aktuelle Unwetterprognose für Österreich bis Sonntag

Aktuelle Unwetterprognose für Österreich bis Sonntag

×

    Sturmtief "Niklas" hat neben starkem Regen und Graupelschauer auch Schneefall nach Österreich gebracht. Besondere Vorsicht ist im Straßenverkehr geboten: Noch bis zum 15. April gilt die "situative Winterausrüstungspflicht". Autofahrer müssen also noch zwei Wochen bei Schnee, Matsch oder Eis mit Winterreifen unterwegs sein. Für Lkw gilt die Pflicht sogar unabhängig von der Witterung.

    So geht es jetzt weiter:

    Freitag
    Auch am Freitag sind an der Alpennordseite Niederschläge zu erwarten. Die Schneefallgrenze liegt bei 600 bis 800 Meter, weiter im Westen bei 1.200 Meter. Im Osten und Süden dürfte es sonnige Auflockerungen geben, der Wind lässt allmählich nach. Es bleibt aber kalt bei Höchsttemperaturen von fünf bis zwölf Grad.

    Samstag
    Der Karsamstag wird laut ZAMG ebenfalls eher feucht bei einer Schneefallgrenze von 600 bis 1.200 Meter Seehöhe, der Ostersonntag trockener. In jedem Fall werden die Temperaturen nicht wirklich frühlingshaft. Ostereiersuche im Freien ist abgesagt!

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten