Paketzusteller bei Horror-Crash getötet

Voitsberg

Paketzusteller bei Horror-Crash getötet

Kleinbuslenker war aufgrund des "heftigen Aufpralls" auf der Stelle tot.

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist Montagnachmittag im Bezirk Voitsberg ein Paketzusteller getötet worden. Der Kleinbus dürfte mit einem Linienbus der Graz-Köflacher Bahn (GKB) zusammengestoßen sein, berichtete die Feuerwehr. Nähere Details zu dem Unfall gab es am Abend noch nicht.

Der Paketzusteller war mit seinem Lieferwagen auf einer Landesstraße Richtung Geistthal unterwegs. Er dürfte bei leichtem Regen in einer Linkskurve zu weit in die Straßenmitte der Landesstraße gekommen sein und den Bus touchiert haben, der in Richtung Södingberg unterwegs war. Der Bus kam nach etwa 30 Metern in einem Straßengraben zu liegen. Der Lieferwagen blieb seitlich auf der Straße liegen.

Sofort tot

Aufgrund des "heftigen Aufpralls" war der Paketzusteller auf der Stelle tot, sagte Artur Holawat von der Feuerwehr zur APA. Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Der Buslenker wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins Spital geflogen werden. Zur Bergung der Fahrzeuge - die Landesstraße musste kurzfristig gesperrt werden - waren die Feuerwehren Geistthal, Södingberg und Stallhofen sowie Polizei, Rettung und Rotes Kreuz im Einsatz.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 37-jährigen Ungarn, der in Graz-Umgebung wohnte. Der schwer verletzte Buslenker ist 48 Jahre alt und ebenfalls aus dem Bezirk Graz-Umgebung.



 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten