Rettung Sanitäter Rotes Kreuz

4 Meter Sturz

Party am Balkon: Mädchen stürzte ab

18-Jährige landete auf Kunststofftruhe und kommt mit Prellungen davon.

Eine 18-jährige Krumpendorferin stürzte Dienstag früh von einem Balkon und schlug vier Meter tiefer auf einer Kunststofftruhe auf. Dabei zog sie sich zum Glück nur Prellungen zu. Mehr als mysteriös ist der Unfall allemal: Immerhin befanden sich zum Zeitpunkt des Absturzes nicht nur die junge Frau, sondern auch noch vier weitere Jugendliche auf dem Balkon – die von dem Vorfall nichts mitbekommen haben wollen. In einer ersten Einvernahme gab die Frau zudem an, dass sie "spazieren gehen wollte“, und deshalb über die Balkonbrüstung der Wohnung geklettert war.

Absturz

Montagabend wurde die Ferienwohnung der Eltern der Cousine der 18-Jährigen zum Partydomizil auserkoren. Zu fünft feierte man bis in die frühen Morgenstunden. Gegen 2.30 Uhr passierte es dann: Alle fünf befanden sich auf dem Balkon. Erste Verwirrung kam auf, als den jungen Erwachsenen der Schlüssel der Wohnungstür hinunterfiel. Nur kurze Zeit später versuchte die leicht angeheiterte Krumpendorferin –angeblich von den anderen Personen unbemerkt –, über die Balkonbrüstung und über eine dortige Dachrinne in den Garten der Wohnanlage zu gelangen. Dabei fiel sie aus einer Höhe von vier Metern auf ein sich darunter befindliches Holzsichtschutzelement und eine Kunststofftruhe.

Spaziergang

Die Rettung brachte die Verletzte, die mit Prellungen davon kam, ins Krankenhaus Klagenfurt. In einer ersten Einvernahme durch die Polizei gab die Frau an, wegen einem "Spaziergang“ über den Balkon geklettert zu sein. Nähere Erhebungen sollen heute, Mittwoch, folgen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten