Polizei jagt brutalen U-Bahn-Schläger

Wien

Polizei jagt brutalen U-Bahn-Schläger

Mit Karate-Kick Opfer Jochbein zerstört.

Die brutale Attacke fand bereits Ende Juni in der U-Bahn-Linie 2 zwischen den Stationen Messe und Schottenring statt. Danach folgte die akribische Ermittlungsarbeit der Polizei. Etliche Überwachungsvideos wurden genau unter die Lupe genommen. Jetzt bitten Polizei und Staatsanwaltschaft Zeugen, sich zu melden, um den brutalen U-Bahn-Schläger zu fassen.

Zum Tatzeitpunkt trug der junge Mann eine schwarze Baseballkappe mit gebogenem Schild, ein blaues T-Shirt der Marke Hollister und eine graue Hose.

Attacke ohne Grund. Der U-Bahn-Schläger hatte seinem Opfer mit einem Karate-Kick das Jochbein zertrümmert. Das Opfer, ein in Wien lebender Pole, berichtete nach der brutalen Attacke bei der Polizeieinvernahme: „Mehrere Burschen haben mich angepöbelt. Dann bekam ich einen Tritt ab.“ Polizeisprecher Roman Hahslinger im Gespräch mit ÖSTERREICH am Donnerstag: „Die Attacke dürfte ohne triftigen Grund stattgefunden haben.“

Alle Hinweise zu dem ­mutmaßlichen Täter werden streng vertraulich behandelt und werden unter der Telefonnummer 01-31310-99-21-221 entgegengenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten