Polizistin fälschte Corona-Test, damit Kollege zum Friseur konnte

Polizistin fälschte Corona-Test, damit Kollege zum Friseur konnte

Die Justiz ermittelt gegen eine Polizistin, die bei Corona-Tests getrickst haben soll.

Konkret hat die Staatsanwaltschaft Klagenfurt eine Beamtin einer Kärntner Polizeiin­spektion im Visier, die für die Durchführung von Antigentests bei der Landes­polizeidirektion zuständig war. Laut Vorwürfen soll sie Kollegen angeboten ­haben, Bestätigungen für negative Covid-Ergebnisse auszustellen, ohne die dafür erforderliche Testung durchzuführen.

Polizistin führte Antigen-Tests durch     

Zumindest in einem Fall soll die Frau (die über eine Sanitäter-Ausbildung verfügt) eine negative Bestätigung tatsächlich ausgestellt haben, damit ein Kollege zum Friseur konnte. Ob solche Tricksereien ­öfter vorkamen, wird nun untersucht. Die verdächtige Beamtin wurde derweil vom Sani-Dienst im LPK abgezogen und versieht ihren normalen Job auf der Polizeiinspektion.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten