Randalierer verletzte Polizisten im Gesicht

Festnahme widersetzt

Randalierer verletzte Polizisten im Gesicht

Der betrunkene 28-Jährige hatte zuvor in einem Lokal einen Mann verletzt.

Ein amtsbekannter Randalierer hat sich am Wochenende in der Südsteiermark seiner Festnahme widersetzt und einen Polizisten im Gesicht verletzt. Zuvor hatte der Betrunkene (28) in einem Lokal in Mureck (Bezirk Südoststeiermark) einen Mann verletzt. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht, wie die Landespolizeidirektion am Montag mitteilte.

Der den Behörden bereits einschlägig bekannte österreichische Staatsangehörige, der keinen offiziellen Wohnsitz hat, ging in der Nacht auf Sonntag gegen 2.25 Uhr auf einen Lokalbesucher los und verletzte diesen. Als die Polizeistreife die Erhebungen aufnehmen wollte, ergriff der 28-Jährige zu Fuß die Flucht, stürzte dabei jedoch. Als Beamte ihn festnehmen wollten, schlug er einem Uniformierten ins Gesicht. Der Betrunkene wurde auf die Polizeiinspektion Bad Radkersburg gebracht, wo er sein renitentes Verhalten fortsetzte und die Polizeibeamten mit dem Umbringen bedrohte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten