Symbolbild

Arbeitsunfall

16-jähriger Salzburger stürzt von Baugerüst

Der 16-Jährige stürzte rund sechs Meter in die Tiefe und erlitt schwere Verletzungen. Ein 42-jähriger Serbe kam mit der Hand in eine Kreissäge.

In der Stadt Salzburg haben sich am Donnerstagvormittag zwei schwere Arbeitsunfälle ereignet. Ein 16-jähriger Arbeiter aus dem Pongau verletzte sich bei einem Absturz von einem Baugerüst. Ein 42-jähriger Serbe geriet mit seiner linken Hand in eine Kreissäge, teilte die Polizei mit.

Der 16-Jährige war gegen 7.40 Uhr in Salzburg-Liefering beim Abbau eines Gerüstes rund sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Er erlitt schwere Verletzungen im Wirbel- und Fersenbereich. Der junge Arbeiter wurde mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus eingeliefert.

Am Bauhof einer Firma in Itzling hatte gegen 7.30 Uhr ein 42-jähriger Arbeiter mit einer Kreissäge Latten zu Holzpfählen zugespitzt. Dabei war er mit der linken Hand in das rotierende Sägeblatt geraten. Der Zeigefinger wurde bei dem Unfall vollkommen, der Mittelfinger zum Teil abgetrennt. Ein Kollege konnte dem Serben vor der Einlieferung ins Spital Erste Hilfe leisten. Der Mann hatte Arbeitshandschuhe getragen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten