Wegen Airline-Pleite: 150 Urlauber hängen in Salzburg fest

Chaos am Airport

Wegen Airline-Pleite: 150 Urlauber hängen in Salzburg fest

Salzburg. Als die isländischen Skiurlauber aus dem Hohen Norden vergangenen Samstag nach Salzburg kamen, konnte sie noch nicht wissen, dass wenige Tage später die Airline, mit der sie gebucht hatten, Pleite geht. Die isländische Billigfluglinie "WOW" ist insolvent. Der letzte  geplante Flug ging am Samstagvormittag. Für 100 bis 150 isländische Skiurlauber entfällt damit der für Samstagnachmittag geplante Rückflug. Sie sind am Flughafen in Salzburg gestrandet, wie "orf.at" berichtet. 

Am Donnerstag verkündete der Firmengründer in Island öffentlich die Insolvenz. Da waren die isländischen Skiurlauber wahrscheinlich gerade auf den Salzburger Pisten unterwegs. Alle weiteren Flüge in Europa und Amerika wurden gestrichen. 

Zusätzliche Kosten dürfen den Passagieren dadurch nicht entstehen. Wer allerdings direkt bei einer Fluglinie gebucht hat, die dann in die Pleite schlittert, der hat schlechtere Karten. Diese Reisenden müssen darauf hoffen, dass sie bei anderen Linien verbilligte Tickets bekommen. Das kostet in jedem Fall zusätzliches Geld.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten