Juwelier mit Pfefferspray attackiert

50.000 Euro Beute

Juwelier mit Pfefferspray attackiert

Ein Schmuckgeschäft in Salzburg wurde überfallen. Der Täter (siehe Bild) ist flüchtig.

Ein Unbekannter hat Montagabend in der Stadt Salzburg ein Juweliergeschäft überfallen und Gold sowie Schmuck im Wert von 50.000 Euro erbeutet. Er hatte beim Ladenbesitzer Gold bestellt, das der 41-jährige Geschäftsmann aus Braunau (OÖ) auf den Verkaufstisch legte. Der Täter sprühte dem Besitzer Pfefferspray ins Gesicht, schnappte sich alle Schmuckstücke und lief davon.

(c) Polizei, Fahndungsfoto

Gegen 19.45 Uhr kam der Mann in das Juweliergeschäft in der Ignaz-Harrer-Straße und wollte das Gold - wie vereinbart - kaufen. Der Unbekannte hatte zuvor dieses Geschäft mehrmals im Laufe des Tages aufgesucht und eine Kaufabsicht von Altgold (verschiedene Goldschmuckstücke wie Ringe, Armreifen, Halsketten etc.) im Werte von ca. 50.000 Euro vorgetäuscht.

Der Geschäftsführer hatte die Schmuckgegenstände wie vereinbart vorbereitet und legte die Ware auf den Verkaufstisch. Plötzlich zog der Mann einen Pfefferspray und flüchtete dann mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Als der Täter bereits den Verkaufsraum verlassen hatte, zog der 41-Jährige, der einen Waffenpass besitzt, eine Faustfeuerwaffe und gab einen Schuss ab. Der Geschäftsmann wurde von der Rettung ins Krankenhaus transportiert und nach ambulanter Behandlung wieder in häusliche Pflege entlassen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten