Rettung Rotes Kreuz Ambulanz Notarzt

Sieben Verletzte

Pensionistin stirbt bei Frontal-Crash

Auf der B158 in Salzburg forderte ein Frontalzusammenstoß ein Menschenleben.

Ein Frontalzusammenstoß von zwei Pkw auf der Wolfgangsee-Straße (B158) in Hof bei Salzburg (Flachgau) hat heute, Montag, am frühen Nachmittag eine Tote und sieben Verletzte gefordert. Eine 86-jährige Pensionistin aus Gmunden (OÖ) hat den Crash nicht überlebt. In den Unfall war auch ein drittes Auto verwickelt: Es touchierte eines der kollidierten Fahrzeuge und wurde dabei ebenfalls schwer beschädigt. Unter den zum Teil schwer verletzten Personen befanden sich zwei Kinder.

Gegenfahrbahn
Die Kollision ereignete sich zwischen dem Hotel Jagdhof und dem Ort Fuschl. Ersten polizeilichen Angaben zufolge geriet ein von Fuschl in Richtung Hof fahrender Wagen aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Die Beifahrerin des nach Hof fahrenden Pkw kam bei dem Zusammenstoß ums Leben.

In zwei Autos waren jeweils zwei Personen gesessen, in einem weiteren Auto vier Personen, sagte Polizeisprecher Anton Schentz. Die Identität der Verletzten war vorerst nicht bekannt. Die Kinder im Alter von einem Jahr und drei Jahren überstanden den Unfall leicht verletzt.

Das Rote Kreuz entsandte vier Rettungswagen und den Notarzthubschrauber Christophorus 6 zur Unfallstelle. Die Polizei sperrte den betroffenen Straßenbereich ab. Es kam zu Verkehrsstaus.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten