Symbolfoto

Unverletzt

Salzburgerin überlebt Zusammenstoß mit Zug

Glück im Unglück für eine 18-jährige Salzburgerin. Sie war trotz Rotlichts in einen Bahnübergang eingefahren.

Ohne Verletzungen hat Donnerstag früh eine 18-jährige Autofahrerin in Lamprechtshausen (Flachgau) einen Zusammenstoß mit einem Zug der Salzburger Lokalbahn überstanden. Die Schülerin hatte vor dem Bahnübergang zwar kurz angehalten und nach links geschaut. Dann aber fuhr sie los und wurde von dem von rechts kommenden Triebwagen erfasst, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg mit.

Der Zug rammte den Wagen und schob ihn in die angrenzende Wiese. Der Lokführer sagte später, dass schon vor dem Auto ein anderer Pkw bei Rotlicht die Gleise überquert hatte, weshalb er eine Notbremsung einleiten musste. Deshalb habe der Zug nur mehr geringe Geschwindigkeit gehabt, als er den Wagen der 18-Jährigen rammte. Der Bahnbetrieb musste kurz unterbrochen werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten