Im Salzburger Flachgau

Wieder Auto bei Tankstelle angezündet

Tankwartin und Feuerwehr konnten Brand löschen.

Zum zweiten Mal in nur zwei Tagen hat im Salzburger Flachgau ein Auto genau bei einer Tankstelle zu brennen begonnen. Wie schon am Neujahrstag in Lamprechtshausen konnte die Feuerwehr auch am Montagabend in Eugendorf ein Übergreifen der Flammen auf die Tankstelle verhindern. Der Wagen brannte aber aus. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Ein 19-Jähriger aus der Stadt Salzburg hatte gegen 18.30 Uhr seinen Wagen aufgetankt. Dabei bemerkte er, dass Rauch aus dem Motorraum aufstieg. Als er die Motorhaube öffnete, schlugen ihm bereits Flammen entgegen. Eine Tankwartin begann laut Polizei sofort, mit einem Feuerlöscher zu löschen, kurz darauf rückte auch die Feuerwehr an.

Die Mitarbeiter der Tankstelle hätten in dieser gefährlichen Situation richtig reagiert und den 19 Feuerwehrleuten die Arbeit erleichtert, sagte Einsatzleiter Walter Gstöttner zum ORF. "Wenn der Tankwart schnell reagiert und die Versorgung der Zapfsäulen rasch abstellt, ist das kein großes Problem. Zum Glück konnten wir in den Innenraum des Fahrzeugs, um es von der Tankstelle wegzuschieben und zu löschen, so Gstöttner.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten