Schneekarte: Wo es heute Nacht geschneit hat

Wetter aktuell

Schneekarte: Wo es heute Nacht geschneit hat

Das schönste Geschenk zur Weihnachtszeit: Endlich Schnee! Die Lifte starten.

50 Zentimeter Neuschnee in Vorarlberg, 20 Zentimeter in Tirol und sogar Wien war plötzlich angezuckert! Binnen weniger Stunden verwandelte sich Österreich in eine Winterlandschaft. Endlich!

Italientief bringt uns jetzt endlich das Winterwetter
Verantwortlich für den Schnee: Tiefdruck-Gebiet Hiltrud. Das nämlich liegt derzeit über Ober­italien 
 und schaufelt viel feuchte Luft zu uns. In Kombination mit Tief Indira, das kalte ­Polarluft nach Österreich schickt, kam der Schnee! Und der war schon längst überfällig.

Wie ÖSTERREICH bereits berichtete, mussten ja heuer wegen des Schneemangels Dutzende Skigebiete ihre Saisonstarts auf unbestimmte Zeit nach hinten verschieben. Darunter: Obertauern, Stuhleck oder die Reiteralm.

Skigebiete atmen nun auf: Pisten sind im Top-Zustand
Hinzu kamen die viel zu warmen Temperaturen. Spitzenwert: Das niederösterreichische Reichenau, wo die Thermometer fünf Tage vor Weihnachten auf 18,4 Grad kletterten! In Wien war es in den letzten Tagen um 95 Prozent wärmer als üblich, im steirischen Bad Gleichenberg sogar um 227 Prozent!


Im Süden und Westen des Landes schneit es verbreitet, aber auch der Nordosten wird von Schneeschauern heimgesucht.

(Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zur interaktiven Version)

Fest steht: Mit dem Frühlingswetter ist es jetzt endlich vorbei und die Skigebiete können aufatmen. Ab heute sind erstmals alle Skilifte in Kitzbühel geöffnet. „Der Schnee wächst bei uns stündlich, die Gäste sind total begeistert“, erklärt Tourismuschefin Signe Reisch im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Schneekanonen-Einsatz ab jetzt kein Problem mehr
Gleiches Bild auf der Schmittenhöhe in Zell am See. Hier hat sich innerhalb von einem Tag die Schneemenge auf den Pisten von 15 auf 30 Zentimeter verdoppelt! „Vielleicht können wir heute sogar schon die erste Talabfahrt aufsperren“, hieß es am Samstag von der Schmittenhöhebahn.

© oe24
Schneekarte: Wo es heute Nacht geschneit hat

Und selbst die Schnee­kanonen können nach dem aktuellen Kälteschock (–17,4 Grad gestern am Sonnblick, –12,8 Grad auf der Rudolfshütte) jetzt endlich auf Hochtouren laufen! Noch eine gute Nachricht: Es bleibt weiter bitterkalt (siehe Vorschau rechts).

Dana Müllejans

Jetzt NEU für Ihr Handy: Die Skiwetter-App von wetter.at



 23:40

Die Wetter-Karte für 0 Uhr

Unbenannt-1.jpg

 23:12

Aktuell schneit es immer noch in den Bundesländern Tirol, Salzburg und Kärnten. Diese Schnee-Wolke wird wohl in den nächsten Stunden Richtung Osten ziehen.

 23:00

Steiermark weiterhin mit Schneeschauern

Die Vorhersage für die Nacht: Kalt, bewölkt und zeitweise Schneefall bzw. Schneeschauer bis in tiefe Lagen. Nachlassender Wind. Tiefstwerte: -10 bis -4 Grad.

 22:35

Kärnten bekommt meisten Schnee ab

In der Nacht zum Sonntag schneit es dann in ganz Kärnten bis in die Niederungen herab. Besonders an der Südgrenze kann es auch kräftig schneien. Es bleibt kalt mit Tiefstwerten um -7 bis -4 Grad.

 22:12

Das Nacht-Wetter in Niederösterreich

Während der kommenden Nacht schneit es in weiten Landesteilen immer wieder leicht, zum Morgen hin ist insbesondere vom Industrieviertel bis in den Wiener Raum auch mäßiger Schneefall zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Alpenostrand anfangs auch lebhaft, und dreht allmählich von Südost auf Nordost.

 21:54

Die Niederschlags-Grafik für 23 Uhr

Derzeit schneit es in Tirol, Kärnten und Teilen der Steiermark leicht. Die Wolken ziehen weiter Richtung Nordosten.

Unbenannt-1.jpg

 21:35

Die Wetter-Karte für Österreich als Vorschau für 22 Uhr.

Unbenannt-4.jpg

 21:15

Starke Bewölkung und erster leichter Schneeregen

Erste Anzeichen auf Schnee in Wien vom Südwesten kommend. Hier ist es derzeit noch stark bedeckt aber in manchen Teilen der Stadt macht sich schon zaghaft leichter Regen bemerkbar.

wien.jpg

 20:55

Eine Ortschaft im Burgenland zieht nach. Bad Tatzmannsdorf meldet leichten Schneefall, während die übrigen Ortschaften im Bundesland meist nur dichte Bewölkung vorfinden.

tatzmannsdorf.jpg

 20:42

Leichter Schneefall in Niederösterreich

In Kirchberg am Wechsel hat es ebenfalls leicht zu schneien begonnen. Temperaturen liegen hier bei ca. Minus 3 Grad. Hier ein Bild kurz vor 20 Uhr.

kirchberg.jpg

 20:28

Das aktuelle Wetter-Radar

Von Westen zieht eine kleine Schnee-Front Richtung Osten. Auch im Süden bleibt es bei einzelnen Wolkendecken mit Schnee. Derzeit schneit es in Tirol und Vorarlberg leicht. Genauso wie in Teilen Salzburgs und Oberösterreichs.

Unbenannt-2.jpg

 20:08

Schnee kommt vom Westen

Das aktuelle Vorhersage-Bild für 21 Uhr. Im Süden Österreichs beginnt es auch langsam zu schneien.

Unbenannt-1.jpg

 19:51

Leichter Schneefall in Oberösterreich und Salzburg

Aigen im Mühlkreis meldet bei Minus 3 Grad leichten Schneefall. Auch im Salzburger Bad Gastein gibt es bei Minus 10 Grad leichte Schneeschauer.

 19:40

Aktuelle Wettervorschau für Wien

Während der kommenden Nacht schneit es immer wieder, zum Morgen hin auch mäßig. Der lebhafte Südostwind dreht in der zweiten Nachthälfte allmählich auf Nordost und wird etwas schwächer. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen minus 5 bis minus 2 Grad.

 19:27

Vor allem im Bereich Wien und Niederösterreich soll es in der Nacht ebenfalls zu Schneeschauern kommen. In Favoriten blieb es aber bis vor Einbruch der Dunkelheit noch bedeckt aber auch stark windig.

favoriten.jpg

 19:15

Laut aktuellen Prognosen rechnet man um Mitternacht bzw. in den frühen Morgenstunden mit Schneefällen aus dem Westen kommend. Besonders im südlichen Österreich kann es schneien. Betroffen werden vor allem Steiermark, Teile Kärntens und das südliche Burgenland sein.

 18:56

Ein aktuelles Bild aus Zwettl. Der gestrige Schnee hält sich im Nordosten Niederösterreichs. Auch hier ist es derzeit stark bedeckt wie im übrigen Österreich.

zwettl.jpg

 18:42

Schnee wird für Nachtstunden erwartet

Es bleibt derzeit beim Unterschied zwischen Westen und Osten. Während es in Tirol und Vorarlberg zu einzelnen leichten Schneeschauern kommt, bleibt der Osten auf Schnee-Regen sitzen. Laut den ZAMG-Experten bekommt aber auch der Westen höchstens 5 bis 8 cm Neuschnee ab. Im Osten sind es höchstens 5 cm.

 18:26

Salzburg stark bedeckt

In der Mozartstadt sind die Straßen lediglich "angezuckert". Der Schnee von gestern ist bereits geschmolzen.

salzburg.jpg

 18:19

Die Temperaturen liegen in Wien derzeit zwischen Minus 1 und Minus 2 Grad. In Niederösterreich ist es bedeutend kälter. Hier meldet man Minus 5 Grad. Schneefall bleibt aber noch aus.

 18:03

Die Wetterlage in Wien und Niederösterreich

Hier ist es unverändert. Die Temperaturen bleiben im Minusbereich aber derzeit kann man auch in diesen Bundesländern nur von Schnee-Regen berichten. Jedoch soll es laut Experten auch hier in den Nachtstunden bzw. frühen Morgenstunden zu vereinzelten Schneeschauern kommen.

 17:59

Aktuelle Lage in Österreich

Es schneit derzeit hauptsächlich in Tirol und Vorarlberg. Hier dominiert aber nur leichter Schneefall. Richtung Osten kommt es derzeit höchstens zu Schnee-Regen. Für die Steiermark, Kärnten und das südliche Burgenland erwartet man in den Nachtsunden Schneefall.

 17:55

Skiunfälle in Vorarlberg

Skiunfälle am ersten Wochenende mit reichlich Schnee machten in Vorarlberg zum Teil schwierige Bergungsmanöver der Einsatzkräfte erforderlich. In Lech waren beispielsweise vier Pistenretter notwendig, um einen 53-jährigen Amerikaner aus einem Tobel zu bergen.

 17:47

Schnee in Tirol

Im Tiroler Ort Lermoos kann man sich bereits über den Schnee freuen. Bereits gestern war die Ortschaft mit der weißen Pracht bedeckt. Hier ein aktuelles Bild aus dem Ort.

lermoos.jpg

 17:33

Temperatur fällt in der Nacht

In den Nachtstunden soll es Minusgrade geben. Die Temperatur könnte teilweise sogar bis Minus 10 Grad fallen.

Unbenannt-1.jpg

 17:19

Unfall am Katschberg

Eine Skifahrerin ist heute, Samstag, am Vormittag am Katschberg (Lungau) aus einem Doppelsessellift gestürzt. Der Unfall ereignete sich laut Polizei ohne Fremdverschulden am Aineck bei der Ausstiegsstelle der Bahn. Die 49-jährige Deutsche erlitt ihrem Ehemann zufolge, der neben ihr gesessen war, einen Bruch der linken Schulter. Die Verletzte wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Tamsweg gebracht.

 17:04

Das aktuelle Wetter-Radar

Hier zeigt sich eine Front im Norden. Einzelne Niederschlagszellen ziehen über den Süden Österreichs.

Unbenannt-1.jpg

 16:55

Blick in das Burgenland

Hier gab es bereits gestern Eis-Regen. Diesen erwartet man auch heute, wobei im südlichen Teil auch Schnee dazukommen kann.

burgenland.jpg © apa

(c) APA

 16:48

Skisaison am Semmering wird eröffnet

Am Montag geht es am Semmering los. Um 8:30 Uhr startet die Wintersaison. Offen sind vorerst die Family-Abfahrt und die Panoramapiste, während des Teilbetriebes werden die Zeitkarten laut einer Aussendung der Panhans Holding Group um 30 Prozent ermäßigt angeboten. Rodelbahn, 4er-Sportbahn "Blauer Blitz" sowie die restlichen Pisten sollen "baldmöglichst" geöffnet werden, hieß es am Samstag.

 16:39

Experten erwarten ca. 5 cm Neuschnee

In Niederösterreich und vor allem Wien erwartet man nur überschaubare Schneemengen. Derzeit befindet sich im südlichen Niederösterreich eine leichte Schneedecke, die man auf die gestrigen Schauer zurückführt. Große Mengen wird man in Niederösterreich heute aber nur kaum zu Gesicht bekommen.

 16:33

Aktuelle Infos zur Wetterlage

Laut ZAMG soll es heute bis zu 5 cm in Wien schneien. In den südlichen Bundesländern kann es evtl. etwas mehr werden. leichten Schneefall registriert man in Teilen der Steiermark und Kärnten.

 16:16

Das aktuelle Niederschlagsradar für Österreich

Für 17 Uhr wird noch wenig Niederschlag prognostiziert. Es soll jedoch in den Abendstunden mehr zu schneien beginnen. Südösterreich wird dabei am meisten betroffen sein, hier erwartet man den meisten Schnee.

temperatur.jpg

 15:49

Schneewarnstufe Rot für Wien II

Neuschnee in Wien! "Das ist vor allem für Wien außergewöhnlich", so ZAMG-Meteorologe Christian Csekits, „statistisch gesehen fällt so viel Schnee in Wien seltener als einmal im Jahr – wir waren daher gezwungen eine rote Schneewarnung herauszugeben!"

Den meisten Schneefall erwartet sich die ZAMG im Wienerwald, im Gebiet vom Semmering zum Wechsel, sowie in der Buckligen Welt.

 15:46

Schneewarnstufe Rot für Wien

In der Nacht auf Sonntag soll sich die Schneesituation allerdings dramatisch verändern. Die Meteorologen der ZAMG erwarten ungewöhnlich starke Schneefälle im Osten und Südosten Österreichs. Schnee wird in den Abendstunden in Wien und Graz erwartet.

 15:38

Am heutigen Samstag genoß hauptsächlich das Alpenland die Gunst der Schneegötter. In Tirol, Vorarlberg, dem südlichen Salzburg und Kärnten fielen in den höheren Lagen bis zu 15 Zentimeter Neuschnee. Top sind die Hohen Tauern und die italienische Seite der Karawanken, wo sich regional doppelt so viel Schnee anhäufte.

Im nördlichen und östlichen Flachland hingegen wurden die meisten Gemeinden nur leicht angezuckert.

 15:02

Auch morgen bleibt es frostig. Zur Mittagszeit steht das Quecksilber selbst in der Bundeshauptstadt nur bei minus 3 Grad:

wedda © wetter,at © wetter.at

 14:23

Winter-Patzer in Klosterneuburg

Peinlich! Ausgerechnet ein Streufahrzeug der Stadtgemeinde Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) ist am späten Freitagabend in Klosterneuburg aufgrund der winterlichen Bedingungen von der Straße gerutscht und seitlich umgekippt. Es kam schlussendlich auf dem Dach zu liegen.

Mehr dazu hier >>>

Streufahrzeug Klosterneuburg © FF Klosterneuburg © FF Klosterneuburg

 14:04

Winterchaos in Großbritannien

Ein Blick übers Meer zeigt: Auch auf den britischen Inseln hat der Winter Einzug gehalten. Der plötzliche Wintereinbruch hat den Straßenverkehr beeinträchtigt und auch die Flughäfen in den nordenglischen Städten Liverpool und Bradford waren betroffen - Landebahnen mussten vorübergehend zur Schneeräumung gesperrt werden. Einige Flüge am Freitagabend wurden nach Manchester umgeleitet.

 13:41

Die Niederösterreichischen Skigebiete jubeln über die späte Wintereinkehr: Die Pisten in den Skigebieten werden präpariert, dank niedriger Temperaturen laufen auch die Beschneiungsanlagen. Aktuell melden die Skigebiete zwischen fünf Zentimetern Schnee im Tal und bis zu 50 auf den Bergen.

 13:24

Auch über Lech am Arlberg hängen dicke Schneewolken, wie Bilder der Pfarr-Webcam zeigen:

Artikelbild.jpg © lookr.com

 13:17

Stellenweise schneit es in Tirol leicht. Eine Webcam in Gries im Sellrain zeigt die dicke Schneewolken-Decke:

wedda © wetter.at

 13:06

Starke Schneefälle und auch Graupelschauer wurden stellenweise aus Oberösterreich gemeldet. Im Bild: Steyr.

wedda © bergfex.at

 13:02

Die aktuelle Wetterwarnungen für Österreich

wedda

Besonders in den süd-östlichen Landesteilen ist mit Stürmböen zu rechnen, aber auch im Raum Innbruck und in Vorarlberg sind Windspitzen bis zu 70 km/h möglich.

 12:49

Erhebliche Lawinengefahr in Tirol II

Gefahrenstellen lägen besonders in Triebschneehängen aller Expositionen oberhalb etwa 2.000 Metern. Im Raum Arlberg/Außerfern betrug der Neuschneezuwachs seit Freitag bis zu 40 Zentimeter, in der Silvretta, entlang der Nordalpen und im Unterland bis zu 25 Zentimeter.

 12:45

Erhebliche Lawinengefahr in Tirol

In den Tourengebieten Tirols ist heute gebietsweise erhebliche Lawinengefahr, der Wert "3" der fünfteiligen Skala, erreicht worden. Mit dem erwarteten weiteren Neuschnee und den Windverfrachtungen rechneten die Experten mit einem neuerlichen Anstieg.

 12:38

Sperren & Kettenpflicht in Vorarlberg

Der Wintereinbruch hat in Vorarlberg gestern schon zu teilweise einschneidenden Verkehrsbehinderungen geführt. Weil zahlreiche Fahrzeuge hängen geblieben waren, musste die L200 bereits ab dem Achraintunnel an der Talsohle des Rheintals Richtung Alberschwende im Bregenzerwald vorübergehend gesperrt werden. Die parallel verlaufende alte Verbindung "Schwarzachtobelstraße" (L7) war ebenfalls gesperrt.

 12:24

Dass aber nicht überall in Salzburg so wenig Schnee liegt, beweist dieses Webcam-Bild aus St. Gilgen:

webcam © bergfex.at © bergfex.at

 12:10

Leicht angezuckert ist Puch in Salzburg:

webcam © bergfex.at © bergfex.at

 11:47

Demnächst zieht Arktis-Kälte über Österreich: minus 22 Grad werden am Sonntag erwartet (auf 2.000 Metern). Und in Lech am Arlberg klettert das Thermometer sogar auf minus 26 Grad!

 11:40

Heute bleibt es laut den Meteorologen „ausgesprochen kalt“: „Eisiger Wind, Maximaltemperatur zwei Grad, auf der Höhe um die minus zehn Grad und mehr.“

 11:36

Aufatmen von Vorarlberg (satte 65 Zentimeter etwa im Montafon) bis Niederösterreich (40 Zentimeter am Hochkar): Die Skisaion ist gerettet. So haben in Kitzbühel schon die Hälfte der 53 Lifte geöffnet. Schnee-Spitzenreiter ist das Kitzsteinhorn (S): 190 Zentimetern.

 11:33

Herzlich Willkommen zum großen oe24-LIVE-Ticker. Lesen Sie hier alle Wetterupdates und Schneeinfos.