Sex-Pärchen muss in Haft

Liebe im Bushäuschen

Sex-Pärchen muss in Haft

Sex am helllichten Tag in einer Bushaltestelle endet für Wiener Pärchen hinter Gittern.

Wien/NÖ. Völlig zugedröhnt und hemmungslos trieb es ein Paar (beide 28) aus Wien im Bushäuschen an der Guntramsdorfer Straße in Mödling. Ein Autofahrer sah die beiden, alarmierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hupten sie das Pärchen zunächst an. Doch die Wiener ließen dadurch nicht voneinander ab.

Als die Polizisten die Papiere der beiden kontrollieren wollten, zuckte der 28-Jährige, der zuvor Kokain, Heroin, Bier und Schnaps konsumiert hatte, aus. Es kam zum Gerangel, ein ­Beamter erlitt eine Knieprellung und eine Rissquetsch­wunde.

Die 28-jährige Sex-Partnerin hatte nach Bier- und Schnapskonsum einen kompletten Filmriss, kam erst in der Ausnüchterungszelle wieder zu sich.

Jetzt traf sich das Pärchen vor Gericht wieder, musste sich wegen öffentlicher geschlechtlicher Handlungen und Widerstands gegen die Staatsgewalt verantworten. Die Urteile: Er bekam 18 Monate Haft aufgebrummt, sie 12, davon drei unbedingt.

Nicht rechtskräftig, es gilt die Unschuldsvermutung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten