Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Jugendliche fanden ihn

Skater (53) in der Seestadt ertrunken

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, er dürfte seit Stunden im Wasser getrieben sein.

In der Seestadt Aspern entdeckten drei Jugendliche am Dienstagvormittag eine Wasserleiche im Badesee. Sie setzten die Rettungskette in Gang. Reanimationsversuche blieben erfolglos, der Mann dürfte bereits seit mehreren Stunden im Wasser getrieben sein.

Identität

Die Polizei konnte, obwohl der Mann keine Ausweise bei sich trug, die Identität rasch feststellen: Es handelt sich um einen 53-jährigen Österreicher, der nicht als vermisst gilt. Der Mann hatte einen Helm und eine Skaterhose an und wies keine äußeren Verletzungen auf. Möglicherweise ist der Tote ein Obdachloser. Auf Facebook schrieben User, dass sie am Vorabend eine Feier im Bereich des Sees wahrgenommen haben. Der Bereich um die U2-Station Seestadt wurde großräumig gesperrt. Zur Klärung der Todesursache wurde eine gerichtsmedizinische Obduktion der Wasserleiche angeordnet.

Video zum Thema: Wasserleiche in Wiener Seestadt entdeckt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten