Holzschuppen in Flammen

Spektakulärer Brand und Explosion in Wien

Eine Gasflasche entzündete sich als die Feuerwehr eintraf und explodierte.

In Wien-Donaustadt ist am Mittwoch ein Holzschuppen niedergebrannt. Als die Feuerwehr eintraf, explodierte eine im Gebäude gelagerte Gasflasche. Verletzt wurde niemand. Die Einsatzkräfte brachten den Brand rasch unter Kontrolle, sagte Christian Feiler, Sprecher der Berufsfeuerwehr der APA.

Die Feuerwehr war kurz vor 16.30 Uhr in die Erzherzog-Karl-Straße auf Höhe der Hausnummer 22 gerufen worden. Der Brand war in einem Schuppen, in dem diverse Gegenstände gelagert wurden, hinter einer Plakatwand ausgebrochen. Das Gebäude mit einer Grundfläche von rund 150 Quadratmetern stand bereits in Vollbrand, schilderte Feiler. Kurz nach der Ankunft explodierte die Gasflasche, woraufhin weitere Einsatzkräfte hinzugezogen wurden.

Insgesamt 36 Feuerwehrleute waren im Einsatz und löschten mit drei Rohren. Weitere Gasflaschen wurden nicht gefunden. Kurz nach 17.00 Uhr wurden bereits Nachlöscharbeiten durchgeführt. Die Wiener Linien leiteten den Bus der Linie 26A zwischen Zschokkegasse und Oberdorfstraße in beiden Richtungen über die Langobardenstraße um.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten