Spur führt ins Kokser-Milieu

Toter Millionär

Spur führt ins Kokser-Milieu

Die Leiche eines lange Vermissten wurde entdeckt. Doch wie starb der Millionär?

Eine Obduktion am heutigen Montag soll klären, wie der über Monate vermisste Salzburger Millionär Dr. Roland K. ums Leben kam. Die Leiche des 64-jährigen Lebemannes wurde jetzt in Haigermoos (OÖ) unter Mist versteckt in einem Viehtrog eines Stalls entdeckt – ÖSTERREICH berichtete. Der Stadel gehört Gastwirt Robert S. (28). Er wurde festgenommen.

Ein mutmaßlicher Komplize, der Musiker Richard H. (23) aus dem Flachgau, der seit April in U-Haft sitzt, hat den 28-Jährigen schwer belastet. In dessen Garage sei die eingewickelte Leiche des Millionärs im Kofferraum eines Autos gelegen. Er selbst habe nur bei der Beseitigung des Toten geholfen.

Doch wie Roland K. zu Tode kam, sagte er nicht. Roland K. und die Verdächtigen kannten sich offenbar aus Kokserkreisen. Der 28-
jährige Wirt soll angeblich gedealt haben. Es gilt die Unschuldsvermutung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten