rettung

Unfall

39-jähriger Grazer starb nach Sturz in Wohnung

Bei Stürzen zog sich der Mann zwei Kopfverletzungen zu. Fremdverschulden schloss die Polizei aus.

Ein 39-jähriger Grazer ist Sonntagabend tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Die Leiche wies Sturzverletzungen auf. Wie die Obduktion ergab, waren der schlechte körperliche Zustand und Medikamente mit Schuld am Tod des Mannes.

Der Tote wurde von seiner Freundin gefunden worden. Da die genauen Umstände vorerst unbekannt waren, wurde eine gerichtliche Obduktion angeordnet. Diese ergab, dass sich der 39-Jährige bei Stürzen zwei Kopfverletzungen zugezogen hatte, die aber nicht tödlich waren. Dennoch führte der Blutverlust in Kombination mit Medikamenten und schweren Vorschädigungen an inneren Organen zum Tod. Die Polizei schloss ein Fremdverschulden aus.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten