49-Jährige starb nach Drogenkonsum

Hilfe kam zu spät

49-Jährige starb nach Drogenkonsum

Eine 49-Jährige ist in der Nacht auf Montag im obersteirischen Trofaiach (Bezirk Leoben) nach einer Drogeninjektion gestorben. 

Die Frau hatte sich Sonntagabend eine Substanz in den Unterarm gespritzt und erlitt danach einen Krampfanfall, hieß es am Dienstag seitens der Landespolizeidirektion Steiermark. Ihr 35-jähriger Bekannter hatte zwar offenbar alles mitbekommen, aber zunächst keine Hilfe geleistet. Er wurde wegen Unterlassung der Hilfeleistung angezeigt.

Hilfe kam zu spät 

Der Bekannte hatte erst gegen 3.30 Uhr Hilfe für die Frau geholt. Der Notarzt konnte dann nur noch den Tod feststellen. Die Staatsanwaltschaft Leoben ordnete eine Obduktion an. Die 49-Jährige gehörte laut Polizei dem Suchtgiftmilieu an. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten