Bewaffneter Bankräuber bedroht Angestellte

Graz

Bewaffneter Bankräuber bedroht Angestellte

Der Unbekannte konnte mit der Beute flüchten - Fahndung vorerst negativ.

Ein maskierter und bewaffneter Mann hat am Montag in der stark frequentierten Grazer Annenstraße eine Bank überfallen und ist mit seiner Beute geflüchtet. Der Täter hatte eine der zwei anwesenden Angestellten bedroht und sogar mit seiner Faustfeuerwaffe repetiert. Als ihm die Geldherausgabe zu langsam voranging, griff er laut Landeskriminalamt Steiermark selbst in die Lade und stopfte die Scheine in seine Umhängetasche. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief vorerst erfolglos.

"Schnell Geld"
Kurz nach 9.00 Uhr war der etwa 25 bis 30 Jahre alte Täter in die Filiale der Steiermärkischen Sparkasse gestürmt. Er ging auf eine der beiden Angestellten zu und forderte "Schnell Geld". Als er seine Beute in der Tasche hatte, machte er sich Richtung Hauptbahnhof davon. Weder die beiden Angestellten noch die zwei anwesenden Kunden wurden verletzt.

Täterbeschreibung
Der Räuber war etwa 1,80 Meter groß, trug einen schwarzen Kapuzensweater, eine schwarze Haube, eine dunkle Sonnenbrille, eine blaue Jogginghose mit weißen Seitenstreifen sowie schwarze Schuhe. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten