motorrad

Obersteiermark

Biker überrollt eigenen Bruder

Auch ein alkoholisierter Pkw-Lenker war in den Unfall involviert.

Ein alkoholisierter Pensionist war Mittwochabend bei Oberwölz (Bezirk Judenburg) in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem zwei Biker verletzt wurden. Nachdem der Pkw des Mannes mit einem Motorrad kollidiert war, stürzte der 25-jährige Zweiradlenker und wurde vom Motorrad seines nachfolgenden älteren Bruders überrollt, der dann ebenfalls zu Fall kam.

Rund 50 Meter weit geschlittert
Der Pensionist war mit seinem Pkw auf der B75 in Richtung Oberwölz unterwegs, als ihm eine Motorradgruppe - bestehend aus einem Vater und seinen beiden Söhnen - entgegen kam. Während die Begegnung mit dem Vater ohne Probleme verlief, kam es zwischen seinem 25-jährigen Sohn und dem Pkw etwa in der Fahrbahnmitte zu einer seitlichen Kollision. Der junge Biker kam zu Sturz und wurde vom Motorrad seines älteren Bruders überrollt, wodurch dieser ebenfalls die Herrschaft über sein Zweirad verlor. Die beiden Brüder schlitterten rund 50 Meter über einen Geh- und Radweg, bis sie in einer Wiese zum Stillstand kamen.

Der 25-Jährige erlitt schwerste Bein- und Armverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Klagenfurt eingeliefert, sein 28-jähriger Bruder wurde mit Schulterverletzungen ins KH Friesach gebracht. Ein Alkoholtest bei dem 70-jährige Pkw-Lenker fiel positiv aus - der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten