Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Drei Tote

Mord: "Ganzer Ort hatte Angst vor ihm"

Nachbarn und Bewohner der Ortschaft sind entsetzt.

Die Bluttat ereignete sich gegen Mittag auf dem Bauernhof der Familie in der Ortschaft Dollrath bei St. Stefan im Rosental. Der 51-jährige Gerhard S. ging mit einem Küchenbeil auf seine Familie los. Seine Mutter Aloisia (75) schwebt in Lebensgefahr und seine Geschwister Christa (56) und Franz (52) wurden getötet. Anschließend erhängte sich der Täter.

Gerhard S. war vorerst verschwunden, die Polizei löste sofort einen Großalarm aus. Die Cobra rückte aus, ein Hubschrauber kreiste über dem Gebiet, auch eine Suchhundestaffel wurde eingesetzt. Da sich auf dem Hof auch Jagdwaffen befanden, war vorerst unklar, ob der Täter nicht bewaffnet auf der Flucht sei, die Gegend wurde großräumig abgesperrt.

 

Ortsbewohner "fassungslos und sehr sehr traurig"

Die Bewohner im Ort können es noch immer nicht fassen. Im oe24.TV-Interview erzählen sie von ihrem Schock, der das Massaker hinterlässt. "Fassungslos und sehr traurig, dass so etwas passieren kann", sagt eine Passantin. Eine Nachbarin schildert, sie habe von der psychischen Erkrankung vom Täter Gerhard S. gewusst. Die Mutter des Täters hätte ihr gegenüber erwähnt: "Es muss erst was passieren, dass sie ihn ins Heim stecken."

Eine Verwandte beschrieb ÖSTERREICH Gerhard als psychisch krank: "Wir haben schon immer befürchtet, dass da mal was passieren wird. Wenn er seine Medikamente nicht eingenommen hat, wurde es sehr schwierig. Und er hat sie oft nicht eingenommen." Der ganze Ort hatte Angst vor Gerhard S., sagen Nachbarn. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten