Schwerer Unfall auf Tunnelbaustelle

Hausmannstätten bei Graz

Schwerer Unfall auf Tunnelbaustelle

Ein Isolierer stürzte siebeneinhalb Meter ab und erlitt schwere Verletzungen.

Bei einer Straßentunnel-Baustelle in Hausmannstätten nahe Graz ist am Montag ein schweren Arbeitsunfall passiert: Ein 24-jähriger Isolierer aus der Weststeiermark ist von einer Plattform in siebeneinhalb Meter Höhe abgestürzt und erlitt schwere Verletzungen.

Frakturen und innere Verletzungen
Der 24-jährige Mann aus dem Bezirk Deutschlandsberg befand sich gegen 16.15 Uhr auf der fahrbaren Plattform eines Arbeitsgerüsts und fiel plötzlich in die Tiefe. Dort schlug er auf den betonierten Tunnelboden auf und erlitt dabei zahlreiche Frakturen und innere Verletzungen. Der Notarzt versetzte ihn sofort in künstlichen Tiefschlaf. Der Rettungshubschrauber brachte ihn in das LKH Graz. Nach Auskunft der Ärzte bestehe zwar keine Lebensgefahr, aber eine Querschnittslähmung sei vorerst nicht ausgeschlossen.

Erst am 14. Dezember fiel der 48-Jährige aus dem Bezirk Spital a.d. Drau rücklings aus einem sogenannten Betonierfenster und schlug mit dem Kopf am Boden auf. Der Kärntner liege noch immer im künstlichen Tiefschlaf, hieß es am Dienstag seitens der Polizei.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten