kleines_flugzeug

Zu wenig Sprit

Grazer Kleinflugzeug musste notlanden

Die Maschine wurde bei Modena sicher gelandet.

Ein österreichisches Kleinflugzeug war das am Montagnachmittag in Graz in Richtung Rimini gestartet. Doch das geplante Reiseziel wurde nicht erreicht. Die Maschine des Typs DV-20 Katana war unweit von Modena unterwegs, als der Pilot feststellte, dass zu wenig Sprit im Tank war, obwohl die Instrumente das Problem nicht angezeigt hatten.

Der Pilot versuchte noch, den Flughafen von Modena zu erreichen, musste jedoch auf einem Feld unweit von Häusern landen. Die Kleinmaschine wurde an den Flügeln beschädigt und zum Airport von Solignano gebracht. Der Pilot, ein 25-jähriger Wiener, und sein Grazer Fluglehrer (42) blieben unversehrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten