FPÖ-Beratungen dauern bis in die Nacht an

Vorstand tagt nach Tirol-Wahl

FPÖ-Beratungen dauern bis in die Nacht an

Ergebnisse werden erst am Dienstag bekannt gegeben.

Die Beratungen des Parteivorstandes der Tiroler FPÖ in Innsbruck haben am späten Montagabend angedauert. Parteichef Gerald Hauser sagte der APA während einer Sitzungspause in einem in der Innsbrucker Altstadt gelegenen Lokal, dass am Montag keine Ergebnisse mehr verkündet werden. Hauser verwies auf eine Presseaussendung der Freiheitlichen für den Dienstag.

Medien unerwünscht
Bei der Parteivorstandssitzung der Tiroler FPÖ war keine mediale Begleitung gewünscht. Das Treffen fand nämlich nicht - wie angekündigt - in der Freiheitlichen Landesgeschäftsstelle in Innsbruck statt, sondern wurde an einen ursprünglich geheimen Ort verlegt.

Zuletzt waren die Unmutsäußerung innerhalb der Partei etwas lauter geworden, nachdem die FPÖ in Tirol bei der Landtagswahl weit unter den Erwartungen geblieben war. Zwischenzeitlich stand sogar eine Demontage von FP-Chef Gerald Hauser im Raum. Hauser dürfte dem Landesparteivorstand aber eine "geordnete Übergabe" vorschlagen.

Obmannfrage soll erst im Herbst geklärt werden

Die Obmannfrage soll angeblich bei einem Parteitag im Herbst geklärt werden. Gleichzeitig soll eine Reformkommission installiert werden. Ob Hauser in der Zwischenzeit einen geschäftsführenden Parteiobmann zu Seite gestellt bekommt, wie vorübergehend spekuliert worden war, war im Vorfeld nicht ganz auszuschließen.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten