rettung

Im Drogenrausch

Grazer stürzte vom Balkon neun Meter in die Tiefe

Ein junger Grazer ist vom Balkon seiner im zweiten Stock gelegenen Wohnung rund neun Meter in die Tiefe gestürzt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der 22-Jährige wurde von einem im Parterre wohnenden Mieter auf der Wiese liegend gefunden. Der suchtgiftabhängige Grazer soll im Drogenrausch über das 93 Zentimeter hohe Geländer gestürzt sein.

Sonntag früh hat ein Mieter des Wohnhauses in der Babenbergerstraße den Verletzten gefunden. Laut Exekutive dürfte der junge Mann aufgrund von Alkohol und Drogen mit dem Oberkörper voraus über das Balkongeländer gestürzt, und mit den Füßen im ersten Stock aufgeschlagen sein, bevor er schließlich mit dem Gesicht auf der Wiese aufgeprallt ist. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das LKH Graz eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten