Kleinkind bei Pkw-Crash verletzt

Weiz

Kleinkind bei Pkw-Crash verletzt

18-jähriger Führerscheinneuling geriet ins Schleudern und verursachte Frontal-Crash.

Fünf Autoinsassen - darunter ein zehnjähriges Kind - sind am Sonntag bei einem Verkehrsunfall in der Oststeiermark verletzt worden. Ein 18-Jähriger hatte auf der regennassen Straße vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Er stieß gegen eine entgegenkommende 37-jährige Mutter, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Führerscheinneuling aus Krottendorf bei Weiz fuhr gegen 18.00 Uhr mit seinem 19-jährigen Freund am Beifahrersitz auf der B72, der Weizer Straße, von Mitterdorf kommend in Richtung Weiz. Plötzlich geriet er in einer Rechtskurve ins Schleudern und kollidierte mit dem Auto der Grazerin. In ihrem Fahrzeug saßen neben ihrem Freund auch noch ihre Kinder. Fünf Insassen wurden in Krankenhäuser gebracht. Ein Kleinbrand, der kurz nach dem Unfall am Auto des 18-Jährigen ausgebrochen war, wurde von einem zufällig vorbeikommenden Pannenhelfer gelöscht. Die Freiwillige Feuerwehr Hohenkogl räumte die Unfallstelle auf.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten