Mordfall heute in

Verbrechen fünf Jahren ungeklärt

Mordfall heute in "Aktenzeichen XY"

Fünf Jahre nach dem Mord an Helmut G. wird der Fall heute in 'Aktenzeichen XY' neu aufgerollt.

Stmk. Seit fünf Jahren versuchen Kripo-Ermittler, einen Grazer Mordfall zu klären – bislang ohne Erfolg. Das Gewaltverbrechen an Helmut G. (54) in einem Mietshaus am Kehlberg vom 20. Juli 2015 ist nach wie vor ungesühnt. In Aktenzeichen XY ungelöst wird der Fall heute Abend neu aufgerollt.

Helmut G. war eine schillernde Persönlichkeit, verkehrte im Rotlicht und soll ein illegales Spiellokal geführt haben. Zuletzt jedoch verdingte er sich als Leih­arbeiter und lebte zurück­gezogen mit seiner Freundin und seinen 16 Katzen.

Mörder flüchtete mit einem Fahrrad

Der 54-Jährige wurde mit vier Messerstichen getötet, laut Zeugen flüchtete der Mörder mit einem Fahrrad. Danach verlor sich seine Spur. Bis heute rätseln die ­Ermittler über das Motiv für die Bluttat. Ob es tatsächlich etwas mit dem Rotlicht­milieu zu tun hatte, ist spekulativ.

Der ungelöste „Cold-Case-Fall“ wird inzwischen vom Bundeskriminalamt bearbeitet. Die Ausstrahlung in Aktenzeichen XY ungelöst ist die vielleicht letzte Möglichkeit, das Rätsel zu lösen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten