Rettung

Liezen

Motorkarren kippt: Bauer schwer verletzt

Unfall beim Jauche-Ausbringen auf steiler Bergwiese.

Ein Landwirt ist am Montagnachmittag in der Obersteiermark mit seinem Motorkarren einen steilen Hang herabgestürzt und hat dabei schwere Verletzungen erlitten, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag mit. Ein Nachbar des 38-Jährigen hatte den Unfall beobachtet und die Rettungskräfte gerufen. Der Verunglückte wurde ins UKH Salzburg geflogen.

Der 38-jährige Bauer wollte gegen 15.15 Uhr oberhalb von Stein an der Enns in der Kleinsölk (Bezirk Liezen) mit seinem Motorkarren ein Jauchenfass zu einer steilen Bergwiese transportieren, um dort die Gülle ausbringen. Bereits nach wenigen Metern im steilen Gelände kippte der Motorkarren, überschlug sich und der 38-Jährige wurde aus der Fahrerkabine geschleudert. Der schwer verletzte Landwirt kam rund fünf Meter neben dem umgekippten Fahrzeug zu liegen.

Der Nachbar, der den Vorfall beobachtet hatte, leistete sofort Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Der Schwerverletzte wurde zur Landestelle des Rettungshubschraubers Christophorus 14 des ÖAMTC aus Niederöblarn transportiert und von dort nach Salzburg gebracht.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten