Pony steckte in Autoreifen fest – mit Seife befreit

Feuerwehrleute griffen zu schmieriger Lösung

Pony steckte in Autoreifen fest – mit Seife befreit

Teilen

Zu einer höchst kuriosen Tierrettung kam es im Bezirk Deutschlandsberg. 

Stmk. Dort wurden die Florianis der Freiwilligen Feuerwehr Pirkhof am Dienstag gegen 16.50 Uhr alarmiert, dass ein Pony auf der Weide mit dem Autoreifen über dem Bauch herumlief. Wie es das kleine Pferd geschafft hat, sich einen Reifen förmlich um den Bauch zu schnallen, stellt alle vor ein Rätsel – vermutet wird aber, dass der Reifen als Heuraufen-Ersatz verwendet wurde und sich das Pony bei Fressen darin verfing.

Die tierliebenden Feuerwehrleute versuchten das Problem auf möglichst schonende Weise zu lösen, was ihnen gemeinsam mit der Besitzerin auch gelang: Der Rücken des Ponys wurde mit Seifenwasser eingeschmiert, und dann haben drei Mann den Reifen gedreht und gezogen und so über die Hinterbeine abgezogen. Problem gelöst. Pferd befreit.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo