APFTP-20080721134624_XLM102

Neuerliche Unwetter

Radmer wegen Mure nicht über Straße erreichbar

Die Geminde Radmer in der Steiermark kommt nicht zur Ruhe. Auf Grund neuer Unwetter ist der Ort von der Außenwelt abgeschnitten.

Neuerliche schwere Unwetter haben am Donnerstag abermals das obersteirische Radmer von der Außenwelt abgeschnitten. Die Weißenbachbrücke im Verlauf der L127 rund zwei Kilometer vor Radmer wurde von Hochwasser überspült. Geröllmassen, die im Wasser mitgetragen wurden, bedeckten die Brücke zumindest einen Meter hoch, sagte die Polizei.

Die Radmerer Landesstraße musste gegen 17.15 Uhr wegen der Geröllmassen auf der Brücke gesperrt werden. Laut Polizei dürften die Aufräumarbeiten noch bis Freitag andauern. So lange könnten die Bewohner von Radmer nicht aus dem Tal. Am Freitag in den Morgenstunden soll dann die Brücke wieder befahrbar sein, erklärte die Exekutive. Danach müsse noch geklärt werden, wie schwer die Schäden am teilweise unterspülten Asphaltbelag sind.

Erst vergangene Woche war der Ortsteil Hinterradmer mehrere Tage nach Muren, welche Straßen verlegten, nicht erreichbar.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten