Südoststeiermark

Umgefallene Lampe löste Hausbrand aus

Vater misslang Löschversuch - Kinder aus Betten geholt.

Ein Brand in einem Einfamilienhaus in der Südoststeiermark hat in der Nacht auf Samstag eine Familie aus dem Schlaf gerissen. Die Flammen waren vermutlich durch eine eingeschaltete Stehlampe, die umgefallen war, im ersten Stock des Hauses ausgebrochen. Der Vater versuchte noch das Feuer zu löschen, scheiterte aber. Die Kinder mussten aus ihren Betten geholt und in Sicherheit gebracht werden.

Löschversuch misslang
Vater und Mutter hatten den Brand gegen 22.45 Uhr in ihrem Haus in Trautmannsdorf in Oststeiermark durch den Rauchgeruch bemerkt. Der Steirer versuchte noch selbst zu löschen, als das aber nicht gelang, schloss er die Tür zu dem Wohn- und Schlafzimmer im ersten Stock. Die beiden Kinder, sie hatten bereits im Erdgeschoß geschlafen, sowie die Eltern flüchteten unverletzt ins Freie.

Als die Feuerwehren aus Trautmannsdorf, Bad Gleichenberg, Merkendorf, Bairisch Kölldorf und Poppendorf anrückten, waren die Flammen mangels Sauerstoff bereits von selbst erloschen. Laut Polizei dürfte der Schaden etwa 12.000 Euro betragen. Warum die Lampe umgefallen war, müsse noch geklärt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten