Zu zweit am Tretroller: 48-jähriger verletzt

Gaudi endete im Spital

Zu zweit am Tretroller: 48-jähriger verletzt

Das Paar stieg auf einer abschüssigen Straße "über den Lenker" ab.

Ein - erwachsenes - Paar hat bei einer Gaudi mit einem Tretroller am Sonntagnachmittag in der Südsteiermark einen kapitalen Sturz gebaut. Während die 43-jährige "Co" unverletzt blieb, musste der 48-jährige "Pilot" mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Gleichgewicht verloren
Der Grazer und seine aus dem Bezirk Leibnitz stammende Lebensgefährtin waren laut Polizei gegen 15.30 Uhr mit dem Spielzeug auf einer leicht abschüssigen Gemeindestraße in Empersdorf unterwegs, wobei die Frau vorne am Trittbrett stand und der Mann dahinter lenkte. Auf der Abfahrt verloren die beiden das Gleichgewicht und kamen von der Fahrbahn ab - das Paar stieg "über den Lenker" ab.

Nasenbeinbruch

Obwohl der 48-Jährige versuchte sich abzurollen, schlug er mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Dabei erlitt er einen Nasenbeinbruch, eine Fraktur des kleinen rechten Fingers und eine Schulterverletzung. Nach der Erstversorgung wurde der "Bruchpilot" ins LKH Graz überstellt, wo er nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen wurde. Seine Lebensgefährtin, die in den Straßengraben gestürzt war, blieb unverletzt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten