061010_polizei_APA

Polizei-Einsätze

Zwei Verletzte nach Lokal-Raufereien in Graz

Am vergangenen Wochenende hatte die Grazer Polizei Hochbetrieb: In zwei Lokalen ist es zu Raufereien gekommen.

: Am Samstagabend wurde in der Annenstraße ein 46-jähriger Arbeiter bei einer Auseinandersetzung durch einen Schlag auf den Kopf verletzt. Vor einem Lokal in der Innenstadt fügte ein Kellner mit einem Schlag mittels Hosengürtel einem 23-Jährigen eine Verletzung oberhalb des Auges zu.

Der 46-jährige Arbeiter hatte gegen 22.00 Uhr in einem Lokal in der Grazer Annenstraße den Gastwirt und die Kellnerin mit dem "Abstechen" bedroht, so die Exekutive. Dabei hielt er ein Messer mit geöffneter Klinge in der Hand. Der Mann war aber so betrunken, dass ihm die Waffe aus der Hand fiel. Das nützten die beiden Bedrohten aus und beförderten den verhinderten Messerstecher aus dem Lokal. Der Betrunkene gab sich aber noch nicht geschlagen - im Eingangsbereich kam es dann zwischen ihm und einem unbekannten Gast zu einer Auseinandersetzung, wobei der Arbeiter wieder den Kürzeren zog: Er wurde durch einen Schlag am Kopf verletzt.

Gegen 4.15 Uhr haben am Sonntag ein 20-jähriger Kellner aus dem Bezirk Graz-Umgebung und fünf unbekannte Täter einen 23-jährigen Grazer in einem Pub in der Paradeisgasse vom Barhocker gerissen. Laut Polizei wurde der Grazer vor dem Lokal von dem Kellner mit Fäusten sowie einem Hosengürtel traktiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten