Steirischer Gasanbieter wirbt mit Hitler

Wirbel im Netz

Steirischer Gasanbieter wirbt mit Hitler

Geschmackloses Facebook-Posting lässt die Wogen hochgehen.

Wie weit darf Werbung gehen, und wann wird aus einem lustig gemeinten Scherz pure Geschmacklosigkeit? Ein Fall aus der Steiermark beweist jetzt, wie eine Firma besser nicht werben sollte – nämlich mit Hitler.

 

Der steirische Gas- und Stromanbieter "Energiegewin" wirbt seit gestern auf Twitter und Facebook mit einem geschmacklosen Sujet, dass Adolf Hitler mit dem Text „..den Gaspreisen den totalen Krieg“ zeigt. Laut ÖSTERREICH-Recherchen existiert die Firma jedoch nicht. Die angegebene Telefonnummer führt zu einem steirischen "PR-Manager", der angeblich bis zu 28 Firmen vertritt. Dieser war für oe24.at nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Die dubiose Werbeaktion sorgt nicht nur in Österreich, sondern europaweit für großes Aufsehen. Die Reaktionen im Netz sind heftig. Die meisten User reagieren empört. Eine Rechtfertigung der geschmacklosen Werbekampagne gibt es noch nicht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten