Taube Frau von Zug erfasst und getötet

Unfall

Taube Frau von Zug erfasst und getötet

Für die Pensionistin (57) aus Oberösterreich kam jede Hilfe zu spät.

Eine gehörlose Oberösterreicherin ist Dienstagvormittag in ihrer Heimatgemeinde Bad Ischl (Bezirk Gmunden) von einem Zug erfasst und getötet worden. Die 57-jährige Pensionistin, die mit ihrem Rad einen nicht öffentlichen Übergang der Salzkammergutbahn überqueren wollte, hatte den Regionalexpress nicht bemerkt.

Der 50-jährige Lokführer leitete zwar umgehend eine Notbremsung ein, die Frau wurde aber vom Triebwagen erfasst und auf die angrenzende Straße geschleudert. Der Notarzt konnte nur mehr ihren Tod feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten