Mit 40 Jahren gestorben

Opern-Star nach Auto-Crash tot: Mit 20 besiegte sie Krebs

Giuliana Castellanis große Stimme ist für immer verstummt. Die gefeierte Opernsängerin wurde nur 40 Jahre alt. 

Tirol. Die bekannte Opern-Sängerin Giuliana Castellani ist bei einem Frontal-Unfall in Tirol gestorben. Die Mezzosopranistin Castellani war am Montagmorgen mit ihrem Auto in Österreich unterwegs, als sie die Kontrolle über ihren Wagen verliert. Sie gerät auf die Gegenfahrbahn. Dort kommt es zum tödlichen Frontalcrash mit einem Transporter. Castellani stirbt noch an der Unfallstelle – sie wird nur 40 Jahre alt. Bei dem Unfall kam auch ihr Hund Sirio ums Leben.

Während die Opernwelt um Castellani trauert, leidet ihre Mutter Mariangela schrecklich. Sie gedenkt in "Blick" ihrer Tochter und will, dass die Welt sie in Erinnerung behält, als das, was sie war: "Eine einzigartige Frau. Und eine unfassbar talentierte Opernsängerin."

Castellani erkrankte mit 17 Jahren an Krebs

Sie blickt im schweizer Medium auf das bewegte Leben ihrer Tochter zurück: Mit 17 Jahren wurde bei Giuliana Castellani Krebs diagnostiziert. Sie erkrankte am Hodgkin-Lymphom. "Es war eine schlimme Krankheit", erinnert sich Mutter Mariangela. "Doch meine Tochter kämpfte. Und sie kämpfte sich zurück."
 

© Getty Images

Mezzosopranistin Castellani verstarb nach einem Autounfall am Montag. 
 
Mit 20 war der designierte Opernstar geheilt. Von da an begann ihre Weltkarriere. "Sie war überall unterwegs und gab Konzerte", erzählt Mariangela. Giuliana gibt Konzerte in Norwegen, auf Malta. 2011 singt sie in Lugano TI gemeinsam mit dem spanischen Startenor José Carreras (heute 72) bei einem Weihnachtskonzert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten