120 km/h durch Ortschaft

Raser lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei in Tirol

Pkw-Lenker fuhr mit bis zu 120 km/h 
Kitzbühel. Ein 54-jähriger Pkw-Lenker hat sich in der Nacht auf Dienstag im Tiroler Bezirk Kitzbühel eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch mehrere Ortschaften geliefert. Zwischendurch fuhr der Raser mit einer Geschwindigkeit von 120 km/h, berichtete die Exekutive. Eine Fußgängergruppe in Kirchberg konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite vor dem Pkw retten.
 
In Westendorf gelang es den Beamten schließlich, den Mann, der zuvor mehrere Anhaltezeichen ignoriert hatte, "durch kontrolliertes Abbremsen" zum Anhalten zu bewegen. Der 54-Jährige soll sich daraufhin äußerst unkooperativ und aggressiv verhalten haben.
 
Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Der Pkw-Lenker wird wegen mehrerer Verwaltungsdelikte, der Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr und der Verweigerung des Alkomattests angezeigt, hieß es.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten