Betrunkener Deutscher attackiert Polizisten

Nach Pkw-Unfall

Betrunkener Deutscher attackiert Polizisten

Die Tiroler Beamten konnten den Angreifer mittels Pfefferspray bändigen.

Ein betrunkener Deutscher hat Mittwoch früh nach einem Unfall mit seinem Pkw in Aurach im Tiroler Bezirk Kitzbühel einen Zeugen und Polizisten attackiert. Die Beamten setzten bei der Festnahme einen Pfefferspray ein. Der 29-Jährige wurde anschließend unter Polizeibegleitung in das Krankenhaus St. Johann gebracht. Laut Exekutive verhielt er sich auch dem Krankenhauspersonal und den Rettungskräften gegenüber aggressiv. Der Deutsche wird unter anderem wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt.

Der 29-Jährige hatte gegen 4.30 Uhr mit seinem Wagen ein parkendes Auto beschädigt. Weil sich die Räder seines Fahrzeuges auf der schneeglatten Fahrbahn durchdrehten, konnte der Mann laut Polizei nicht flüchten. Bewohner eines angrenzenden Hauses, die den Zwischenfall beobachtet hatten, wurden von dem Betrunkenen beschimpft. Gegen den Hausbesitzer ging der Deutsche daraufhin tätlich vor. Auch die mittlerweile eingetroffenen Beamten bedrohte der Mann. Zudem verweigerte er einen Alkotest. Bei der Festnahme verletzte er schließlich eine Polizistin.

 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten