Kletterer stürzt 40 Meter in den Tod

Tirol

Kletterer stürzt 40 Meter in den Tod

Artikel teilen

Der Italiener in der Martinswand in Zirl tödlich verunglückt  

Ein in Österreich wohnhafter 47-jähriger Italiener ist am späten Mittwochnachmittag beim Klettern am sogenannten "Kaiser-Max-Klettersteig" in der Martinswand im Gemeindegebiet von Zirl (Bezirk Innsbruck-Land) tödlich verunglückt. Der Mann, der allein unterwegs war, stürzte aus bisher unbekannter Ursache rund 40 Meter ab, sagte ein Polizeisprecher zur APA. Weitere Alpinisten bemerkten das Unglück, setzten einen Notruf ab und leisteten Erste Hilfe.

Ein Notarzt konnte schließlich jedoch nur noch den Tod des Italieners feststellen. Er wurde von der Besatzung eines Notarzthubschraubers geborgen. Der tödliche Absturz hatte sich gegen 17.00 Uhr ereignet.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo