attachment.7

Mitleid erhaschen

Lederjacken-Betrüger zocken Opas ab

Betrüger sprechen ältere Herren an und bieten ihnen günstige Lederjacken an

Innsbruck. In Tirol treiben seit Tagen Lederjacken-Betrüger ihr Unwesen. Mittlerweile sind bereits drei Fälle bekannt. Ein 75-jähriger Innsbrucker wurde am vergangenen Donnerstag von Unbekannten aus dem Auto heraus angesprochen. Die Täter wollten dem Mann günstige Lederjacken verkaufen. Der 75-Jährige war aber nicht interessiert und lehnte das Geschäft ab.

9.000 Euro Beute
Mehr Erfolg hatten die Betrüger am selben Tag bei einem 82-Jährigen in Rum. Auch ihm wurden günstige Lederjacken angeboten. Einmal in der Wohnung des Pensionisten angekommen, schenkten sie dem Mann die Jacke plötzlich. Der 82-Jährige nahm das Angebot an. Dafür schwatzten die Betrüger dem Opa 7.000 Euro für einen Rollstuhl für die kranke Schwiegermutter ab. Auf dieselbe Weise knöpften sie Ende Mai auch einem 85-jährigen Landecker 2.000 Euro ab.

Warnung
Die Polizei bittet die Bevölkerung, vor allem aber ältere Männer, um vermehrte Vorsicht. Die Täter gehen immer auf dieselbe Art und Weise vor.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten