Gestolpert

Mann bei Unfall am Innsbrucker Hauptbahnhof tödlich verletzt

Teilen

Der 91-Jährige wurde an der Haltestelle zwischen Bordstein und der hinteren Achse eines Busses eingeklemmt.

Tirol. Zu dem tragischen Unfall am Innsbrucker Hauptbahnhof kam es Freitagvormittag: Ein 91-Jährigert hat dort am Bus- und Bim-Bahnsteig vor dem Bahnhofsgebäude gewartet,  als ein Öffi-Bus von der Salurner Straße einfuhr. Der hochbetagte Pensionist wollte dem Fahrzeug hinterhergehen, als ihn dieses bereits beinahe passiert hatte. Dabei kam es zu dem folgenschweren Sturz. Der Mann stolperte und geriet unter die hintere Achse. Warum der Mann hinfiel, ist noch fraglich.
 

Ebenso unklar war zunächst die genaue Identität des tödlich Verletzten. Ein Reanimationsversuch wurde abgebrochen. Ein Kriseninterventionsteam war an Ort und Stelle. Der Unfall hatte sich gegen 11.00 Uhr ereignet.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten