Mutter und Tochter von Lawine verschüttet

Drama in Tirol

Mutter und Tochter von Lawine verschüttet

Die beiden wurden bis zu 250 Meter mitgerissen und teilverschüttet. Ein Schneebrett löste sich bei der Abfahrt.

Zwei Frauen sind Mittwochmittag auf der Gigglerspitze in Tobadill (Bezirk Landeck) von einer Lawine erfasst und teilverschüttet worden. Die 54-Jährige und ihre 29-jährige Tochter wurden 150 Meter bzw. 250 Meter weit mitgerissen.

Frauen im Krankenhaus

Bei der Abfahrt von der Spitze in die Westflanke, bei der auch der 63-jährige Vater der 29-Jährigen dabei war, löste sich eine rund 50 Meter breite Schneebrettlawine. Die Frauen wurden vom Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus geflogen.

Der 63-Jährige blieb unverletzt, berichtete die Polizei. Beobachter hatten den Notruf abgesetzt. Im Einsatz standen Bergrettung, Alpinpolizei, zwei Rettungshubschrauber und der Polizeihubschrauber "Libelle".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten