Schwaz: Bub (9) wollte Kirche abfackeln

Zündler auf frischer Tat ertappt

Schwaz: Bub (9) wollte Kirche abfackeln

Der junge Brandstifter dürfte aus Langeweile vier Mal Feuer gelegt haben.

In Schwaz legte die Polizei einem erst 9-jährigen Zündler das Handwerk. Nachdem bereits einige Tage zuvor dreimal in der Pfarrkirche Gebetsbücher, Zettel und Kartons angezündet wurden, hatten die Beamten das Gotteshaus vergangenen Samstag observiert und einen Buben, als dieser gegen 11.50 Uhr ein Stromkabel abfackeln wollte, auf frischer Tat erwischt.

Flucht

Als der Neunjährige die Polizisten bemerkte, rannte er davon und konnte zunächst entkommen. Wenig später wurde er jedoch von den Beamten im Stadtgebiet entdeckt und angehalten. Laut Exekutive dürfte der Lausbub auch für die drei vorangegangenen Brandstiftungen in der Pfarrkirche, die einen beträchtlichen Schaden anrichteten, verantwortlich sein. Der Minderjährige wurde seinen (entsetzten) Eltern übergeben, die den Schaden nun begleichen müssen. Zudem wurde eine Meldung an die Jugendwohlfahrt erstattet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten