Taxifahrer schleppten 210 Asylanten

Tirol

Taxifahrer schleppten 210 Asylanten

Der Flüchtlingsstrom ist ungebrochen – und immer mehr Kinder werden alleine auf Reisen geschickt.

Beim Schlag gegen eine Italo-Bande, die mit korrupten Taxlern zusammenarbeitet, wurde jetzt auf der Mautstelle Schönberg am Brenner ein achtjähriges Mädchen aufgegriffen. Das Kind war ganz allein unterwegs. Angaben der Polizei zufolge war es in Mailand von einem Mafioso bei einem Taxifahrer abgegeben worden, der gegen einen Fuhrlohn von bis zu 900 Euro Gruppen von Illegalen über den Brenner und Österreich nach Deutschland bringen sollte.

Zwei Taxis machten sich gleichzeitig auf den Weg. Als die Cops den Mini-Konvoi aufhielten, wurden die Chauffeure verhaftet und die erwachsenen Flüchtlinge nach Italien zurückgebracht. Das Mädchen kam zur Jugendwohlfahrt nach Innsbruck. Die Sozialarbeiter fanden Verwandte des Kindes in Deutschland und ließen das Mädchen dorthin bringen.

Auftraggeber in Italien ausgeforscht und gefasst

Bei der Befragung durch die Polizei packte zumindest ein Fahrer aus, dass er seit September bei 54 Touren mehr als 210 Flüchtlinge über die Alpen gebracht hatte. Der Auftraggeber konnte in Mailand ausgeforscht und verhaftet werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten