Arbeitsunfall

Tiroler von Seil niedergepeitscht

Verletzt: Bei Holzarbeiten löste sich das Zugseil einer Seilwinde.

Bei Holzarbeiten hat am Donnerstag früh ein Osttiroler Verletzungen im Brustbereich und am rechten Arm erlitten. Dabei hatte sich in St. Veit in Defereggen ein gespanntes Zugseil gelöst und war gegen den Oberkörper des 46-Jährigen geschnellt, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

   Zu dem Arbeitsunfall war es gegen 8.45 Uhr in einem Waldgebiet auf rund 850 Meter Seehöhe gekommen. Das Zugseil einer Seilwinde war zu diesem Zeitpunkt gespannt und hinter einem Baumstock hängengeblieben. Der Osttiroler war nach Angaben der Beamten neben dem Seil gestanden. Als es sich löste, wurde er getroffen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten